· 

Haarkleid

Für jeden Hundefriseur ein Alptraum ...

 

 

 

So sollten die vier Pfoten nicht aussehen.

 

 

 

Die Haare schützen vor Sonne, Wasser, Kälte und Schnee und so sollten diese auch behandelt werden ... als ein Schutz und nicht entfernt werden ....

 

 

 

Sie wirken wie ein "Thermosbehälter" Unsere Hunde schwitzen nicht sondern müssen mit ihrem Kreislauf im Körper immer für die gleiche Temperatur sorgen... also krass gesagt bei Filz packen sie Ihren Hund in Schaumstoff ein und bei runter schneiden stellen sie ihn unter eine Rotlichtlampe ..... also was ist wichtig bei der Fellpflege zum einem keine Filzstellen und zum anderen die richtige Länge der Haare, welche locker auf liegen da in diesem Bereich sich die Temperaturen von selbst regulieren können.

 

 

 

Der Glaube das ein Hund bei Geschorenem Fell sich wohl fühlt und sich mehr bewegt ist nur zum Teil richtig, denn er bewegt sich mehr weil er im Sommer seine Haut kühlen muss und im Winter seine Körpertemperatur zu halten muss. Dazu kommt noch das dadurch sein Kreislauf nachweisbar mehr belastet wird.

 

 

 

Nun ist die Frage will man das seinem Hund an tun wo wir alle nur das Beste für Ihn wollen?

 

 

 

Ich glaube nicht also es geht auch mit einer einfachen Pflege für zu Hause mit wenig Sachen das Richtige zu tun. Einfach mal nachdenken wenn sie im Sommer der verfilzten Vierbeiner "runter Schneiden " müssen  auf 2 mm ....

 

 

 

sprechen sie einfach mit ihrem Hundefriseur drüber was das richtige ist für ihren kleinen Freund ist und bei Fachmännischer Beratung werden sie eine  bessere Alternative mit Ihm finden

 

Kommentare: 0